Datenschutzerklärung Startseite
Startseite POLLEN-Aktuell ALLERGIEN DIE HAUT SONNE HAUTKREBS STANDORT-Kontakt ORDINATION-Diverses PRODUKTE PRESSE
Informationen zur aktuellen Pollenbelastung


Ausgegeben am 17. September 2018 (NÖ)

Hauptbelastung durch Ragweedpollen überstanden – kurzfristige Erhöhung der Belastung im Osten und Süden Österreichs durch Ferntransport möglich!

Die Hauptbelastung durch Ragweedpollen ist in der diesjährigen Saison in den betroffenen Regionen Österreichs, vor allem im Burgenland, in Wien, Niederösterreich, der Steiermark, in Teilen Oberösterreichs und Kärntens überstanden. Über das Wochenende waren verbreitet nur geringe bis mäßige Werte zu messen.

Allerdings ist für die Wochenmitte Südostwind angekündigt und damit ist Ferntransport von Ragweedpollen samt einer erhöhten Belastung noch einmal zu erwarten.
Lokal in der Nähe zu blühenden Pflanzen können noch hohe Belastungen auftreten. Der Westen Österreichs ist nach wie vor eine zu empfehlende Region für Ragweedpollenallergiker.

Die Blüte des Beifußes ist zu Ende gegangen.
Wegerich blüht noch.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich zudem Pollen der Gänsefuß- und der Nesselgewächse, der von geringer allergologischer Bedeutung ist.

Pilzsporen verursachen derzeit hohe Werten in den Tieflagen. Die Belastungen steigen nach kurzen Niederschlagsphasen sprunghaft an! Mit der Seehöhe nimmt die Belastung durch Pilzsporen ab.