Datenschutzerklärung Startseite
Startseite POLLEN-Aktuell ALLERGIEN DIE HAUT SONNE HAUTKREBS STANDORT-Kontakt ORDINATION-Diverses PRODUKTE PRESSE
Informationen zur aktuellen Pollenbelastung


Ausgegeben am 08. April 2019 (NÖ)

Situation und mittelfristige Prognose

Die Birkenblüte sorgt wetterbedingt für unterschiedliche Belastungen!
Aktuell herrschen noch sehr hohe Konzentrationen an Birkenpollen in den Tieflagen Niederösterreichs vor. Demnächst wird das Wetter aber für eine Einschränkung des Pollenfluges sorgen können. Dann sinken die Pollenkonzentrationen kurzfristig ab. In der Folge zeichnet sich eine Wetterbesserung für das Wochenende ab. Die Vollblüte der Birken kann an Tagen mit sonnigem und warmen Wetter rasch wieder für sehr hohe Belastungen sorgen.
Wir erwarten eine insgesamt weniger intensive Birkenblüte für 2019 (gemessen an den Gesamtpollenkonzentrationen).

Blühende Hainbuchen, Hopfenbuche, Eichen und Buchen können durch Kreuzreaktion Birkenpollenallergiker zusätzlich belasten.

Die Esche blüht und kann bei günstigen Bedingungen in den Tieflagen mäßig bis stark belasten.
Die Eschenblüte wird dieses Jahr eher weniger intensiv ausfallen.

Die Blüte der Platane kündigt sich an. Es muss entlang von Platanenalleen vornehmlich in urbanem Gebiet mit ersten Belastungen durch Platanenpollen gerechnet werden. An Tagen mit schönem Wetter kann die Belastung rasch hohe Werte erreichen.

In den mittleren Lagen Niederösterreichs klingt die Hasel- und Erlenblüte nun aus.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen, Pappel, Weide und Ahorn, der von geringer allergologischer Bedeutung ist.

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Birke am

Krems blühbereit
St. Pölten blühbereit
Wien blühbereit


Hinweis:
Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.