Datenschutzerklärung Startseite
Startseite POLLEN-Aktuell ALLERGIEN DIE HAUT SONNE HAUTKREBS STANDORT-Kontakt ORDINATION-Diverses PRODUKTE PRESSE
Sonnen
Regeln
Mittagssonne – nein danke!

Bleiben Sie von 11.00 bis 15.00 Uhr lieber im Schatten.


3 x H hilft!

Hut, Hemd und Hose aus dicht gewebten Materialien schützen vor starker Sonneneinstrahlung.


Richtiger Sonnenschutz!

Tragen Sie das für Ihren Hauttyp richtige Sonnenschutzpräparat am besten gleich morgens, auf jeden Fall aber 30 Minuten vor dem Sonnenbad auf, damit der Filter seine optimale Wirkung entfalten kann. Cremen Sie sich regelmäßig – vor allem nach dem Baden und bei starkem Schwitzen – und wiederholt ein.


Achtung vor indirekter Sonne!

Auch im Schatten oder bei Bewölkung scheint die Sonne – mit einer Intensität von 50 %. Bei Wasser, Sand, Schnee und anderen reflektierenden Umgebungen ist diese Intensität um bis zu 85 % höher! Cremen Sie sich daher auch im Schatten ein. Auch so werden Sie braun; und diese langsam erworbene Bräune bleibt auch länger bestehen!


Sonnenbrand „löschen”!

Waren Sie doch zu lange in der Sonne und haben Sie leichte Rötungen, dann verwenden Sie kühlende Produkte aus der Apotheke. Bei einer starken Rötung oder gar Blasenbildung suchen Sie unbedingt den Arzt auf!


Achtung bei Medikamenteneinnahme!

Beachten Sie, dass unter der Einnahme bestimmter Medikamente die Lichtempfindlichkeit der Haut ansteigen kann. Informieren Sie sich daher rechtzeitig bei Ihrem Arzt oder Apotheker, ob Ihre Medikamente Ihre Sonnenverträglichkeit beeinflussen.


Beobachtung rettet Leben!

90 % aller Hautkrebsfälle sind bei Früherkennung heilbar. Daher kann die regelmäßige Selbstbeobachtung der Haut Ihr Leben retten. Haben Sie zahlreiche, atypische oder unregelmäßige Muttermale, sollten Sie diese ein- bis zweimal jährlich bei uns oder dem Hautarzt Ihrer Wahl kontrollieren lassen.